MacBook Pro lässt sich nicht mehr einschalten

0
13

Die Laptops von Apple sind für ihre unglaubliche Benutzerfreundlichkeit bekannt. Sie bieten ein wirklich luxuriöses haptisches Erlebnis. Ein MacBook Pro ist ein Gerät für die Kategorie von Nutzern, die einen Laptop kaufen und sofort mit der Arbeit beginnen wollen, ohne sich um die Installation zusätzlicher Software oder Treiber kümmern zu müssen.

Aber stellen wir uns eine Situation vor, in der Sie morgens versuchen, Ihr MacBook Pro einzuschalten, um mit der Arbeit oder dem Studium zu beginnen, und das Gerät sich nicht einschalten lässt. In diesem Fall ist es wichtig, nicht in Panik zu geraten. Schließlich kann das Problem so geringfügig sein, dass Sie es selbst beheben können.

In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie das MacBook Pro, das sich nicht einschalten lässt, auf verschiedene Arten reparieren können.

Warum lässt sich das MacBook Pro nicht einschalten

Es gibt viele Gründe, warum sich Ihr MacBook Pro nicht mehr starten lässt. Wir gehen auf die verschiedenen Prüfungen und Änderungen ein, die Sie vornehmen müssen, um Ihr Gerät wieder zum Laufen zu bringen.

In diesem Artikel finden Sie einfache Tipps, wie Sie Ihr MacBook Pro wieder zum Laufen bringen können, angefangen bei den offensichtlichen Dingen wie dem Überprüfen des Stromanschlusses bis hin zum Durchführen eines Stromausgangs, dem Starten im Wiederherstellungsmodus und dem Überprüfen des Dateisystems.

Die Korrekturen in diesem Artikel gelten für aktuelle Versionen von macOS. Die Menüs und die Benutzeroberfläche können je nach Betriebssystem ein wenig anders aussehen, aber die Funktionen sind im Wesentlichen gleich.

So überprüfen Sie, ob sich Ihr MacBook Pro einschaltet

Lassen Sie uns zunächst herausfinden, ob das Problem darin besteht, dass Ihr MacBook Pro nicht startet oder dass es sich nicht einschalten lässt. Auf den ersten Blick scheint es dasselbe zu sein, aber es gibt einen großen Unterschied.

Drücken Sie den Netzschalter an Ihrem MacBook Pro. Wenn Sie keinen Startton hören, keine Lüfter- oder Laufwerksgeräusche wahrnehmen und keine Bilder, Videos oder andere visuelle Elemente auf dem Bildschirm angezeigt werden, schaltet sich Ihr MacBook Pro überhaupt nicht ein. In diesem Fall sind Sie noch nicht einmal an dem Punkt angelangt, an dem es sich weigert, zu starten.

Wenn sich Ihr MacBook Pro nicht einschalten lässt, müssen Sie die folgenden Schritte ausführen:

  • Überprüfen Sie zunächst den Stromanschluss Ihres Laptops. Vergewissern Sie sich, dass der Akku Ihres Geräts nicht vollständig entladen ist. Wenn er aufgeladen werden muss, lassen Sie ihm etwas Zeit, bevor Sie zu dem Schluss kommen, dass er nicht funktioniert.
  • Versuchen Sie ein anderes Netzkabel oder einen anderen Adapter, um Ihr MacBook Pro zu laden. Das Problem kann mit dem Netzkabel zusammenhängen. Wenn Ihr Freund ein Netzkabel für sein MacBook Pro hat, versuchen Sie, es zu verwenden und sehen Sie, ob das Problem dadurch gelöst wird. Wenn ja, könnte es sich um eine einfache Lösung handeln, nämlich den Kauf eines neuen Ladekabels. Es ist auch möglich, dass das Kabel locker ist. Wenn Sie es herausziehen und wieder einstecken, ist das Problem gelöst.
  • Trennen Sie alle Zubehörteile (wie Drucker und USB-Hubs), die an Ihr MacBook Pro angeschlossen sind. Möglicherweise verursacht eines der Peripheriegeräte Startprobleme.

So führen Sie einen Einschaltvorgang durch

Wenn Sie keine Anzeichen von Aktivität feststellen, können Sie einen Stromzyklus durchführen, d. h. Sie können Ihr MacBook Pro Laptop dazu zwingen, neu zu starten, nachdem es ausgeschaltet wurde. Wenn Sie Ihr MacBook Pro einschalten möchten, müssen Sie die Einschalttaste zehn Sekunden lang gedrückt halten. Danach ertönt normalerweise ein Piepton, wenn das MacBook zwangsweise ausgeschaltet wird. Nach zehn Sekunden des Wartens und des Neustarts sollte hoffentlich alles in Ordnung sein.

So setzen Sie den System Management Controller zurück

Manchmal müssen Sie den SMC (System Management Controller) Ihres MacBook zurücksetzen. Im Grunde ist dies ein letzter Versuch, die aktuelle Version von macOS zu reparieren, bevor Sie versuchen, Ihre Daten wiederherzustellen und mit der Neuinstallation des Betriebssystems fortzufahren.

Wenn Sie den System Management Controller auf Ihrem MacBook Pro zurücksetzen möchten, müssen Sie die folgenden Schritte ausführen:

  • Schalten Sie zunächst Ihr MacBook Pro aus;
  • Trennen Sie das Netzkabel ab und schließen Sie es wieder an;
  • Drücken Sie gleichzeitig Umschalt + Strg + Option/Alt und die Einschalttaste;
  • Möglicherweise sehen Sie eine flackernde LED am Netzkabel;
  • Starten Sie Ihr MacBook Pro neu.

Wenn keine der oben genannten Maßnahmen geholfen hat, sollten Sie sich unbedingt an das nächstgelegene Apple Service Center wenden. Dort wird man eine vollständige Fehlersuche am Gerät durchführen und das Problem beheben.

Previous articleWas ist Silent Logging auf Android erklärt
Next articleWie man Chromecast mit WiFi verbindet – das sollten Sie wissen

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here