Es gibt viele Gründe, warum Sie eine Website in Chrome blockieren möchten. Manchmal möchten Sie ablenkende Websites, Websites mit störenden Benachrichtigungen oder Websites mit sensiblen Inhalten blockieren, um maximale Produktivität zu erreichen, damit Sie sich auf Ihre Arbeit konzentrieren können. Oder Sie möchten ein Kind davor schützen, ungeeignete Inhalte zu sehen. Zum Glück ist das Blockieren von Websites in Google Chrome sehr einfach. Die folgenden Informationen helfen Ihnen, den Vorgang zu verstehen.

Wie man eine Website in Chrome blockiert

Wenn Sie über Google Chrome auf das Internet zugreifen, möchten Sie vielleicht die Kontrolle über Ihre Surfgewohnheiten haben. Da kommt das Blockieren von Websites gerade recht.

Im Folgenden finden Sie fünf Möglichkeiten zum Blockieren von Websites in Chrome:

  • Nutzung der Bildschirmzeit
  • Installieren einer Erweiterung
  • Aktivieren von SafeSearch
  • Blockieren in Chrome Mobile
  • Schwarze Listen in Chrome Enterprise
  • Profi-Tipp: So blockieren Sie Werbung in Chrome mit MacKeeper

Wie man eine Website in Chrome mit Screen Time sperrt

Mit den Bildschirmzeit-Einstellungen Ihres Macs können Sie die Gerätenutzung überwachen und einschränken. Um den Zugriff auf unerwünschte Websites zu beschränken, können Sie die Einstellungen ändern.

Führen Sie die folgenden Schritte aus, um Websites mit Screen Time zu blockieren:

  1. Öffnen Sie zunächst im Apple-Menü die Systemeinstellungen.
  2. Tippen Sie dann auf Bildschirmzeit und anschließend auf Weiter.
  3. Wählen Sie in der Seitenleiste Inhalt und Datenschutz und tippen Sie auf Einschalten.
  4. Wählen Sie im Abschnitt Webinhalt die Option Websites für Erwachsene beschränken und klicken Sie auf Anpassen.
  5. Tippen Sie im Abschnitt „Eingeschränkt“ auf das Plus-Symbol, um eine Website-Adresse hinzuzufügen.
  6. Klicken Sie auf OK und starten Sie den Browser neu.

Wie man Websites mit einer Chrome-Erweiterung blockiert

Natürlich nutzen viele Menschen die sozialen Medien zur Unterhaltung. Aber wenn das auf Ihre Produktivität abfärbt, wird das zum Problem. Sie können sie vorübergehend blockieren, indem Sie eine Erweiterung installieren.

Wie Sie einen kostenlosen Website-Blocker für Chrome erhalten:

  1. Suchen Sie im Chrome Web Store nach „Site Blocker“.
  2. Wählen Sie eine kostenlose Erweiterung, die Ihnen gefällt, und tippen Sie auf Zu Chrome hinzufügen.
  3. Wählen Sie die Erweiterung oben rechts in Ihrem Browser aus und öffnen Sie dann die Einstellungen.
  4. Fügen Sie unerwünschte Websites zur schwarzen Liste hinzu und speichern Sie anschließend die Änderungen.

Wie man mit SafeSearch Websites für Erwachsene blockiert

Wenn Sie sich einen kinderfreundlichen Ort wünschen, kann Ihnen das Internet buchstäblich keine Garantie dafür geben, aber Sie können es weniger gefährlich machen, indem Sie die SafeSearch-Funktion von Google Chrome verwenden, die dazu beiträgt, die Exposition von Kindern gegenüber sensiblen Inhalten zu begrenzen.

Um die SafeSearch-Filter in Chrome zu aktivieren, sollten Sie die folgenden Schritte ausführen:

  1. Zunächst sollten Sie sich bei Ihrem Google-Konto anmelden.
  2. Gehen Sie dann zu google.com/preferences.
  3. Klicken Sie auf das Feld SafeSearch aktivieren.

Es ist wichtig, daran zu denken, dass SafeSearch zwar dazu beiträgt, nicht jugendfreie Inhalte auszusortieren, aber nicht bedeutet, dass es den Zugang zu Suchmaschinen und verlinkten Webseiten einschränkt.

So blockieren Sie Websites in Chrome Mobile

Mit den integrierten iOS-Tools können Sie Ihr Surferlebnis verbessern, auch wenn Sie Chrome auf Ihrem iPhone oder iPad verwenden.

Um bestimmte URLs in Chrome mobile zu blockieren, sollten Sie die folgenden Schritte ausführen:

  1. Öffnen Sie zunächst die Einstellungen und wählen Sie Bildschirmzeit.
  2. Im Abschnitt Einschränkungen für Inhalt und Datenschutz sollten Sie auf Einschränkungen für den Inhalt klicken.
  3. Tippen Sie anschließend im Abschnitt Webinhalte auf Websites für Erwachsene beschränken.
  4. Fügen Sie die URL, die Sie blockieren möchten, in das Feld Website hinzufügen ein.
  5. Tippen Sie zum Schluss auf Fertig, um die Einstellungen zu speichern.

Denken Sie daran, dass Inhalte für Erwachsene während der Nutzung von Screen Time automatisch blockiert werden.

Wie man Websites in Chrome Enterprise auf eine schwarze Liste setzt

Wenn Sie Chrome Enterprise für eine Organisation verwalten möchten, müssen Sie ein anderes Verfahren zum Sperren von Websites anwenden.

Führen Sie die folgenden Schritte aus, um eine Webseite in Chrome Enterprise zu blockieren:

  1. Öffnen Sie zunächst die .plist-Datei von Chrome.
  2. Fügen Sie dann die URLs hinzu, die Sie blockieren möchten.
  3. Verteilen Sie anschließend die Änderungen für alle Chrome Enterprise-Benutzer.
  4. Starten Sie den Browser neu, um die Richtlinie anzuwenden

Profi-Tipp: So blockieren Sie Werbung in Chrome mit MacKeeper

Manchmal möchte man zwar die lästige Werbung blockieren, nicht aber die Websites. Anstatt also ganze Websites einzeln zu blockieren, können Sie stattdessen nur unpassende Werbung blockieren. Am schnellsten geht das mit einer Reinigungs-App wie MacKeeper, die einen integrierten Werbeblocker für Mac hat.

Um Werbung mit MacKeeper zu blockieren, sollten Sie Folgendes tun:

  1. Installieren Sie zunächst MacKeeper.
  2. Tippen Sie dann auf StopAd und klicken Sie auf Öffnen.
  3. Klicken Sie auf Installieren.
  4. Wählen Sie in der sich öffnenden Browser-Registerkarte die Option Zu Chrome hinzufügen.
  5. Tippen Sie in dem Dialogfeld auf Erweiterung hinzufügen.

Wenn Sie jetzt in Chrome surfen, hält MacKeeper all diese lästigen oder unpassenden Anzeigen zurück.

Previous articleSo deaktivieren Sie den Offline-Modus in Google Chrome
Next articleWas ist der 4-stellige Amazon-Code für Amazon Fire TV erklärt

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here