Der Fortschritt bleibt nicht stehen, und jedes Jahr werden die elektronischen Geräte kleiner und gleichzeitig leistungsfähiger. Diese Veränderungen betreffen Smartphones, Kameras, aber auch Desktop-Computer. Mini-PCs sind nicht mehr die Zukunft, sondern die Gegenwart.

Ist es eine gute Idee, einen Mini-PC zu kaufen?

Der PC-Markt hat sich durch den Verlauf der Pandemie und die Einführung von Quarantänemaßnahmen verändert. Im Jahr 2020 wurden 15 % mehr PCs verkauft als im Jahr 2019. Dieser Trend hat sich bis ins Jahr 2021 fortgesetzt und ist auch jetzt noch zu beobachten.

Die Verlagerung zur Telearbeit hat den Kauf von mobilen Lösungen sowie von Desktop- und Kompakt-PCs vorangetrieben. Die üblichen Desktops wurden größtenteils von Spielern auseinandergenommen, und Minicomputer wurden zu einer Alternative zu Notebooks und Monoblöcken, die in unserem Land immer noch nicht allzu beliebt sind.

Um die Wahrheit zu sagen, stehen viele Menschen den Minicomputern auch skeptisch gegenüber, weil sie nur begrenzt aufrüstbar und leistungsfähig sind. Wenn man jedoch die Spielekomponente weglässt, können die kompakten Kisten tatsächlich sehr praktisch sein.

Wenn Sie einen Mini-PC kaufen möchten, sollten Sie Folgendes wissen.

Was ist ein Mini-PC?

Sie können den Mini-PC buchstäblich auf Ihrem Schreibtisch verstecken, und nichts wird seine Anwesenheit verraten. Und wenn Sie bequem vom Sofa oder Bett aus arbeiten, können Sie das Bild auf einem Fernseher anzeigen lassen. Es ist durchaus ein realistisches Szenario, wenn Benutzer Mini-PCs mit sich führen, wenn sie ins Büro reisen müssen.

Im Büro und zu Hause warteten Monitore auf sie, die zudem oft mit USB-Hubs ausgestattet sind, so dass es genügt, eine der digitalen Schnittstellen (HDMI oder DP) und ein gängiges USB-Kabel anzuschließen.

Ein Höchstmaß an Komfort wird durch den Einsatz von kabellosen Tastaturen und Mäusen erreicht, so dass die Kabel am Arbeitsplatz keinen Platz mehr einnehmen.

Was sind die Vor- und Nachteile der geringen Größe des Mini-PCs?

Der größte Vorteil eines Mini-PCs ist seine Größe. Er ist in der Regel um ein Vielfaches kleiner als ein Standard-Systemgerät. Das spart Platz an Ihrem Arbeitsplatz und bietet mehr Möglichkeiten für die Positionierung Ihres PCs. Eine der beliebtesten Möglichkeiten, einen kleinen PC zu platzieren, ist zum Beispiel auf der Rückseite eines Monitors.

Ein weiterer Vorteil eines Mini-PCs ist der geringere Stromverbrauch. Allerdings sollte man diesen Faktor nicht überbewerten und mit mobilen Geräten vergleichen. Denn im Gegensatz zu diesen wird der Mini-PC zusammen mit Standardmonitoren verwendet, weshalb die Energieeinsparungen unbedeutend sein werden.

Zu den Nachteilen des Kompaktcomputers gehören die folgenden:

  • Geringere Produktivität aufgrund der geringeren Größe der Bauteile.
  • Der Betrieb des Geräts auf engem Raum erhöht das Risiko einer Überhitzung.
  • Außerdem kann ein kleiner Raum zu einer größeren Staubansammlung und damit verbundenen Problemen führen.

Es gibt noch einen weiteren möglichen Vorteil bei der Verwendung eines Mini-PCs. Es ist die Möglichkeit, dass er bequemer transportiert werden kann. Dies ist jedoch ein sehr zweifelhafter Vorteil, denn wenn Sie ein Smartphone, ein Tablet oder einen Laptop haben, wird wohl kaum jemand einen Mini-PC als tragbares Gerät verwenden. Und die meisten Aufgaben können auch auf einem Smartphone erledigt werden, ganz zu schweigen von einem Laptop.

Welche Faktoren sind bei der Auswahl eines Mini-PCs wichtig?

Wenn Sie sich für einen normalen oder einen Mini-PC entscheiden, sollten Sie auch auf die Wartungsfreundlichkeit und die Kosten achten. In den meisten Fällen ist die Reparatur von Kompakt-PCs teurer. Das liegt daran, dass die Komponenten eines kleinen PCs kleiner sind und daher ein „feinfühligeres“ Vorgehen bei der Reparatur erforderlich ist.

Außerdem hat diese PC-Klasse eine Besonderheit: Um Platz zu sparen, sind die meisten Komponenten in die Hauptplatine integriert. Während es bei einem normalen PC ausreicht, eine Komponente zur Reparatur auszutauschen, kann es bei einem Mini-PC notwendig sein, die gesamte Einheit zu ersetzen oder teure Reparaturen durchzuführen.

Diese Eigenschaft von Kompakt-PCs ist für viele Modelle charakteristisch, aber es gibt auch Exemplare mit einem modularen System wie bei einem Standard-PC. Daher müssen Sie beim Kauf auch diesen Faktor berücksichtigen.

Ein wichtiger Faktor ist auch, wie leicht sich das Gehäuse demontieren lässt. Einige Modelle haben ein nahtloses Gehäuse, an dem es keine einzige Schraube gibt. Solche Computer sehen schön und stilvoll aus, aber wenn man ins Innere gelangen will, kann es Probleme geben.

Previous articleSo kennzeichnen Sie einen Tweet als sensibel
Next articleGE Kühlschrank Modell Nummer decodieren erklärt 2016-2022

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here