Microsoft Teams gilt als ein recht beliebtes und praktisches Videokonferenzprogramm. Es kann sowohl zum Arbeiten als auch zum Lernen verwendet werden. Manchmal müssen Sie jedoch die App schließen, damit sie nicht im Hintergrund läuft.

Was brauchen Sie, um Teams unter Windows 10 zu schließen?

Obwohl Microsoft Teams ein großartiges Produktivitätsprogramm ist, gibt es ein Problem. Wenn Sie sich entscheiden, die App von Windows 10 zu deinstallieren, wird sie automatisch neu installiert, wenn Sie Ihr Gerät neu starten. Wenn Sie versuchen, die Microsoft Teams-App zu schließen, wird sie möglicherweise weiterhin im Hintergrund ausgeführt, nimmt Ressourcen in Anspruch und sendet Ihnen Benachrichtigungen.

Wenn Sie die Anwendung schließen, erwarten Sie wahrscheinlich, dass sie vollständig beendet wird und nicht im Hintergrund weiterläuft und die wertvollen Ressourcen Ihres PCs verbraucht. Natürlich laufen einige Apps, wie z. B. Ihr Antivirusprogramm, immer, aber der Sinn solcher Apps ist es, Ihr System ständig zu überwachen. Solche Anwendungen sollen überwachen, was auf Ihrem PC zu Ihrem eigenen Wohl geschieht.

Wenn Sie Microsoft Teams schließen, wird es normalerweise im Hintergrund weiter ausgeführt, um Ihnen Benachrichtigungen zu senden. Um es vollständig zu schließen, müssen Sie es in der Taskleiste oder über den Task-Manager schließen.

Es gibt auch eine einfache Einstellung, die Sie ändern können, um Teams vollständig zu beenden, wenn Sie die App normalerweise schließen.

Im Folgenden erfahren Sie, wie Sie Teams unter Windows 10 schließen können.

So erzwingen Sie das Beenden von Teams, wenn Sie die App unter Windows 10 schließen

Wenn Sie erzwingen möchten, dass Teams beendet wird, wenn Sie die App unter Windows 10 schließen, müssen Sie die folgenden Schritte ausführen:

  • Öffnen Sie zunächst die Microsoft Teams-App auf Ihrem Windows 10-PC und melden Sie sich ggf. bei Ihrem Konto an.
  • Klicken Sie dann auf das Symbol mit den „drei Punkten“ neben Ihrem Profilsymbol und wählen Sie „Einstellungen“.
  • Klicken Sie dann auf die Registerkarte „Allgemein“ und gehen Sie zum Abschnitt „Bewerbung“.
  • Deaktivieren Sie die Option „Beim Schließen die Anwendung weiterlaufen lassen“.

Sobald Sie diese Schritte ausgeführt haben, wird die Microsoft Teams-App vollständig geschlossen, wenn Sie sie schließen. Sie können auch direkt im selben Menü die Option „Anwendung automatisch starten“ deaktivieren, um zu verhindern, dass die App beim Einschalten Ihres PCs automatisch gestartet wird.

So schließen Sie Microsoft Teams über die Taskleiste unter Windows 10

Wenn Sie die Microsoft Teams-App über die Taskleiste unter Windows 10 schließen möchten, müssen Sie folgende Schritte ausführen:

  • Öffnen Sie die Microsoft Teams-App auf Ihrem Windows 10-PC.
  • Klicken Sie dann auf den Pfeil in der Taskleiste und mit der rechten Maustaste auf das Symbol „Teams“.
  • Klicken Sie schließlich auf die Option „Beenden“, um die App „Teams“ zu schließen.

Sobald Sie diese Schritte ausgeführt haben, können Sie die Microsoft Teams-App auf Ihrem Windows 10-PC vollständig schließen.

So schließen Sie Teams mit dem Task-Manager unter Windows 10

Wenn Sie die Microsoft Teams-App mithilfe des Task-Managers auf Ihrem Windows 10-PC schließen möchten, müssen Sie die folgenden Schritte ausführen:

  • Öffnen Sie zunächst die Microsoft Teams-App auf Ihrem Windows 10-PC.
  • Drücken Sie danach „Strg + Alt + Entf“ oder „Strg + Umschalt + Esc“, um das Fenster Task-Manager zu öffnen.
  • Suchen Sie dann den Microsoft Teams-Prozess und klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf.
  • Klicken Sie schließlich auf die Option „Aufgabe beenden“.

Sobald Sie diese Schritte abgeschlossen haben, sollte die Microsoft Teams-App vollständig geschlossen sein.

So deinstallieren Sie die Microsoft Teams-App von Ihrem Windows 10-PC

Wenn Sie Microsoft Teams von Ihrem Windows 10 PC entfernen möchten, müssen Sie zwei Programme entfernen: Microsoft Teams und Teams Machine-Wide Installer. Bevor Sie mit der Deinstallation von Microsoft Teams fortfahren, stellen Sie sicher, dass Sie es mit einem der oben genannten Schritte schließen.

Wenn Sie also die Microsoft Teams-App von Ihrem Windows 10-PC deinstallieren möchten, müssen Sie die folgenden Schritte ausführen:

  • Klicken Sie auf die Schaltfläche „Start“ und rufen Sie das Menü „Einstellungen“ auf.
  • Navigieren Sie dann zum Menü „Apps“.
  • Unter dem Abschnitt „Apps & Funktionen“ finden Sie Microsoft Teams und Teams Machine-Wide Installer.
  • Klicken Sie anschließend auf diese Programme und wählen Sie „Deinstallieren“.
  • Klicken Sie noch einmal auf die Schaltfläche „Deinstallieren“, um die Aktion zu bestätigen.
  • Schließlich wird der Löschvorgang gestartet.

Sobald Sie diese Schritte abgeschlossen haben, wird die Microsoft Teams-App von Ihrem Windows 10-PC deinstalliert.

Beachten Sie, dass Microsoft Teams auch von Ihrem PC entfernt wird, wenn Sie Microsoft Office unter Windows deinstalliert haben.

Trotz seiner Unzulänglichkeiten bleibt Microsoft Teams eine großartige Option für Arbeitskonferenzen und einfache Kommunikation. Sie sollten sich auch immer bewusst sein, dass Sie Microsoft Teams jederzeit einfach installieren und die Einstellungen ändern können.

Was können Sie sonst noch in Microsoft Teams tun?

Microsoft Teams bietet eine Organisation des Chats auf Unterhaltungen, dank derer alle Teammitglieder in die Kommunikation eingebunden sind und über alle Neuigkeiten auf dem Laufenden bleiben. Die Gruppenkorrespondenz ist standardmäßig für alle sichtbar, aber es gibt auch die Möglichkeit, private Nachrichten zu senden. Eine Bibliothek mit Emojis, GIFs, benutzerdefinierten Stickern und Memes ermöglicht es Ihnen, Ihren digitalen Arbeitsbereich mit etwas Lustigem und Persönlichem zu bereichern.

Microsoft Teams umfasst sowohl vertraute als auch spezielle Office 365-Anwendungen. Mitarbeiter können Anrufe und Videokonferenzen tätigen und direkt in Microsoft Teams mit Dokumenten arbeiten. Der gesamte Korrespondenzverlauf und wichtige Informationen werden gespeichert, kategorisiert und vor Lecks und Verlusten geschützt.

Microsoft Teams basiert auch auf dem Dienst Office 365 Groups, der Teams hilft, zwischen Aufgaben zu wechseln, im Kontext zu bleiben und Informationen zu teilen. Dank der intelligenten Suche nach Personen und Schlüsselwörtern sind die benötigten Informationen leicht zu finden. Die Suche ist sowohl in Nachrichten als auch in Dateien möglich.

Da jedes Team einzigartig ist, bietet Microsoft Teams die Möglichkeit, die Funktionen an die jeweiligen Anforderungen und Bedürfnisse anzupassen. Teammitglieder können individuelle Themen erstellen, um die Kommunikation zu organisieren. Jedes Thema kann mit der Tabs-Funktion angepasst werden, die einen schnellen Zugriff auf häufig verwendete Dokumente und Apps ermöglicht. Registerkarten können für Office 365-Dienste wie OneNote, SharePoint und Planner oder für Lösungen von Drittanbietern erstellt werden.

Ähnlich wie Exchange unterstützt der neue Microsoft Teams-Bereich Benachrichtigungen und Updates von Drittanbieterdiensten wie Twitter oder GitHub. Es gibt auch Unterstützung für das Microsoft Bot Framework, mit dem Sie intelligente Dienste in Ihre Arbeitsumgebung integrieren können.

Previous articleSamsung 98QN100B Test, Vergleich – ein Kauf lohnt sich
Next articleSo senden Sie eine Kalendereinladung in Microsoft Outlook

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here