Manchmal stoßen Benutzer auf Probleme, wenn sie versuchen, bisher unbekannte Dateitypen zu öffnen. Ein Beispiel dafür ist die OGG-Datei. Die meisten Benutzer sind noch nie mit Dateien dieses Typs in Berührung gekommen und können beim Versuch, sie zu öffnen, verschiedene Probleme haben. Es gibt jedoch spezielle Programme, die den Benutzern dabei helfen können

Was Sie benötigen, um eine OGG-Datei unter Windows 10 auszuführen

Da moderne Computer ziemlich hoch entwickelte Maschinen sind, können sie viele verschiedene Dateien und Formate abspielen und erstellen. Das gilt für Textdokumente ebenso wie für verschiedene Video- oder Audiodateien.

Dies gilt insbesondere für das Windows-System. Darauf gibt es viele verschiedene Konverter und Player, die eine Vielzahl von Dateien abspielen können.

Da es in der modernen Welt viele verschiedene Programme zur Videobearbeitung, Bildbearbeitung oder Audioaufnahme gibt, ist es nicht verwunderlich, dass viele Formate von gewöhnlichen Dateien entstanden sind, in die man verschiedene Informationen schreiben kann.

Das Gleiche gilt für OGG-Dateien. Wenn Sie zum ersten Mal auf diese Art von Audiodateien unter Windows 10 oder 11 stoßen, haben Sie vielleicht ein Problem, herauszufinden, wie Sie sie richtig handhaben können.

Zum Glück gibt es viele verschiedene Möglichkeiten, OGG-Dateien auf Ihrem Computer abzuspielen.

Was ist eine OGG-Datei?

Es gibt viele verschiedene Dateitypen auf Ihrem Computer. Unter ihnen befindet sich auch eine Datei mit der Endung .ogg. Viele Benutzer, die zum ersten Mal mit diesem Dateityp konfrontiert werden, wissen nicht genau, worum es sich dabei handelt und wozu man sie braucht.

Die Antwort ist eigentlich ganz einfach. OGG ist eine Ogg Vorbis komprimierte Audiodatei, die neben der Tonspur auch Informationen über den Künstler und den Titel sowie andere Metadaten enthält.

Das Wort Vorbis ist ein Kodierungsschema, das von den Schöpfern des OGG-Formats der Firma Xiph.org entwickelt wurde. OGG-Dateien, die nicht als Vorbis gelten, können jedoch auch andere Arten der Audiokompression enthalten. Zum Beispiel Flac oder Speex. Solche Dateien verwenden meist ihre eigene Erweiterung .OGA.

Außerdem gibt es Fälle, in denen OGG-Dateien keine Audiodateien sind. In diesem Fall handelt es sich meist um Origin-Graph-Dateien. Solche Dateien können nicht mit dem Media Player abgespielt werden, sondern müssen mit einem speziellen Grafikprogramm geöffnet werden.

So können Sie OGG-Dateien unter Windows öffnen

Viele beliebte Musikplayer unterstützen OGG-Dateien. Einige der beliebtesten sind:

Es gibt auch eine Möglichkeit, diese Dateien online oder mit Ihrem Browser zu öffnen. Um eine solche Datei online zu öffnen, können Sie das in Google Drive integrierte Tool zur Wiedergabe von Audiodateien verwenden. Laden Sie Ihre Datei einfach dort hoch und starten Sie sie direkt aus der Cloud.

Alternativ können Sie diese Dateien auch online in Ihrem Chrome-, Opera- oder Firefox-Browser öffnen. Alle diese Browser sind in der Lage, OGG-Dateien im Streaming-Modus zu öffnen, ohne dass Sie die Datei in ein separates Programm hochladen müssen.

Wenn es sich um eine OGG-Datei handelt, ist es keine Audiodatei. Höchstwahrscheinlich handelt es sich um Grafikdateien. Um sie zu öffnen, können Sie das einfache Programm Origin Viewer verwenden. Dies ist eine kostenlose Anwendung von der gleichen Firma, die Origin entwickelt. Damit können Sie Informationen aus grafischen OGG-Dateien anzeigen und kopieren.

Es ist zu beachten, dass Origin ab der Version v2018 Diagramme im OGGU-Format speichert. Dieses Format kann auch in dem Programm Origin oder Origin Pro geöffnet werden

Konvertierung von Dateien in das OGG-Format

Sie können Audiodateien auch manuell in das OGG-Format konvertieren, indem Sie verschiedene Dienstprogramme online oder auf Ihrem PC verwenden. Auf dieselbe Weise können Sie OGG in andere Audiodateiformate wie MP3, WAV, MP4 oder ähnliche konvertieren.

Zu den beliebtesten Online-Konvertern gehören FileZigZag oder Zamzar. Sie sind in der Lage, Ihre OGG-Datei in eines der oben genannten Formate zu konvertieren und sie auch wieder in OGG umzuwandeln.

Wenn Sie Ihre Dateien nicht ins Internet hochladen möchten, können Sie auch die kostenlosen Konverter verwenden, die Sie auf Ihrem PC installieren. Zum Beispiel Konverter wie Free Audio Converter und MediaHuman Audio Converter.

Wenn es sich um Origin OGG-Dateien handelt, können Sie diese als OTP-Dateien in der Origin-App speichern. Dazu müssen Sie oben im Programm auf Datei > Vorlage speichern unter klicken. Dadurch wird die Datei als Origin-Grafikvorlagendatei gespeichert.

Ist es möglich, die OGG-Dateien auf anderen Systemen zu öffnen?

Wenn die Dateien von anderen Systemen, wie macOS oder Linux, geöffnet werden können, dann haben auch diese Benutzer die Möglichkeit, die OGG-Dateien zu öffnen.

Für den Mac eignen sich einige der Programme aus der obigen Liste, z. B. Roxio Toast und Elmedia Player. Für Linux müssen Sie Miro und VLC herunterladen. Diese Programme unterstützen die Wiedergabe von OGG-Dateien unter Linux.

Darüber hinaus unterstützen die meisten GPS-Geräte und andere Medienplayer OGG. Um dieses Format auf Ihrem mobilen Gerät abzuspielen, benötigen Sie eine App wie VLC oder OPlayer HD.

Diese Informationen sollen Ihnen helfen, die Arbeit mit OGG-Dateien zu verstehen.

Previous articleAirDrop-Name auf iPhone, iPad oder Mac ändern
Next articlePause bei AirPods & AirPods Pro

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here